Monthly Archives: Juni 2014

Hirnfrost

Kennt ihr diesen Begriff nicht? Nein?

Ich kannte ihn bis vor kurzem auch nicht. Jetzt habe ich dazugelernt, als ich mich mit Silas unterhalten habe.

„Mama, hast du nicht auch manchmal Hirnfrost beim Eisessen,“ fragte er mich beiläufig, während er seine große Portion Eis verschlang.

„Nein, aber was meinst du mit Hirnfrost?“

„Na, das ist so, wenn ich ganz viel Eis esse, dann wird es in meinem Kopf mit einen Mal ganz plötzlich total kalt, als ob mein Kopf einfriert – und das nenne ich Hirnfrost!“

Ich überlegte , wie es mir beim Eisessen ergeht, aber Hirnfrost hatte ich bisher noch nie – nur kalte Zähne, also sozusagen Frostzähne.

Ich war fasziniert, wie Silas für sich ein Wort erfunden hat, das genau das ausdrückt, was er für diesen einen Moment benötigt. Und das macht er ganz selbstverständlich, so nebenher.

Wenn es eben etwas noch nicht gibt, das für mich passt, dann erfinde ich es eben. Diese Einstellung finde ich eine schöne Haltung, um durchs Leben zu gehen.

Wann habe ich eigentlich zum letzten Mal ein neues Wort erfunden für etwas, was nur für mich passt?

Ich freue mich darauf, künftig meine eigenen Wortschöpfungen zu machen und dabei so richtig auf den Kopf zu hauen.

Wie einfach es doch manchmal ist, wieder ein Stück weit Kind zu sein.

Kommentare deaktiviert

Filed under Allgemein